Widerrufserklärung

Widerrufsrecht
     a. Ist der Kunde Verbraucher im Sinne des § 13 BGB, so ist er an seine Erklärung nicht mehr gebunden, wenn er sie binnen einer Frist von zwei Wochen nach Eingang der Ware widerruft. Der Widerruf muss schriftlich erklärt werden. Das bloße Zurücksenden der Ware reicht als Widerruf nicht aus. Zur Wahrung der Frist muss die Ware innerhalb der zwei Wochen versandt worden sein. (Eingangsdatum beim Beförderer)
     b. Sofern der Kunde Verschlechterung, den Untergang oder eine anderweitige Unmöglichkeit zu vertreten hat, ist er zum Ersatz der Wertminderung oder des Wertes verpflichtet. Für die Überlassung des Gebrauchs oder die Benutzung der Sache sowie für sonstige Leistungen bis zu dem Zeitpunkt der Ausübung des Widerrufs ist deren Wert zu vergüten.
     c. Ein Widerrufs- / Rückgaberecht nach dem Fernabsatzgesetz besteht nicht in den folgenden Fällen:
           -   bei der Lieferung von Waren, die nach Kundenspezifikationen angefertigt werden oder
           -   eindeutig auf die persönlichen Bedürfnisse zugeschnitten sind oder
           -   die auf Grund ihrer Beschaffenheit nicht für eine Rücksendung geeignet sind. Die Kosten für die Rücksendung gehen zu Lasten des Versenders.